Zur JULEICA-Seite

 

was ist die Juleica?

Aufgrund einer Initiative des Bundesjugendrings wurde im Jahr 1999 eine bundeseinheitliche Jugendleitercard eingeführt. Sie löst die bis dahin bestehenden Jugendgruppenleiterausweise ab. Diese sind zwar noch weiterhin gültig, werden aber nicht mehr verlängert. Die Karte ist ein bundesweit einheitlich gültiger Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit. Sie trägt zur öffentlichen Anerkennung ehrenamtlicher Tätigkeit bei und dokumentiert gleichzeitig die Qualifikation des Inhabers. Sie dient darüber hinaus zur Legitimation gegenüber staatlichen Stellen und Inhaber der Karte können bei vielen Stellen Beratungs- und Hilfsangebote in Anspruch nehmen, wie zum Beispiel bei Informations- und Beratungsstellen, Freizeit- und Kultureinrichtungen. Mit der Jueica ist es den ehrenamtlich tätigen Personen möglich, Zugang zu vielen Vergünstigungen zu ermöglichen, die sie zum Teil in der Arbeit mit ihren Gruppen und zum anderen privat nutzen können. Ein Ziel ist es, dadurch das ehrenamtliche Engagement noch attraktiver zu machen.




wie kann ich sie bekommen?

Die Beantragung der Juleica ist möglich über den zugehörigen Verband bzw. über das Jugendamt. Die Antragsformulare werden von dort an die zuständigen Stellen weitergeleitet. um den Ausweis fertig zu bearbeiten. Danach wird er über die jeweilige Antragsstelle dem/der Ehrenamtlichen ausgehändigt. Name, Anschrift, Träger und Gültigkeit werden in einer Liste vermerkt. Die Karte ist kostenlos.

wer kann sie bekommen?

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten die Juleica wenn sie bei einem freien bzw. öffentlichen Träger der Jugendhilfe tätig sind. Das ist z. B. eine Jugendgruppe im Jugendverband oder Jugendzentrum. Benötigt wird eine Bestätigung über die Teilnahme an praktischen und theoretischen Aus- bzw. Fortbildungen in einem Umfang von 40 Stunden. Der Nachweis muss bestätigen, das der/die Jugendleiter/in über pädagogische und rechtliche Kenntnisse im Umgang mit Kindern und Jugendlichen verfügt und in der Lage ist, eigenverantwortliche Aktivitäten mit ihnen zu gestalten. Außerdem ist das Mindestalter auf 16 Jahre festgelegt. Die Karte ist drei Jahre länderüberareifend gültig.